Illustration
  Kontakt Jamm e.V. Homepage von 2002 - 2013 Impressum JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
JAMM - Jazz Art Memmingen e.V. Verein zur Förderung zeitgenössischer Musik Home -JAMM - Jazz Art Memmingen e.V. Verein zur Förderung zeitgenössischer Musik
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
Home
 Startseite
 
 
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
Aktuell
Die JAMM-Story
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
Archiv
Aktuell
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
Galerie
Archiv
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
Gästebuch
Galerie
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
Mitglied werden
Gästebuch
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
Links
Sponsoren & Förderer
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
facebook
https://www.facebook.com/JAMMeV
JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V. JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.
  Die JAMM-Story
..............................................................................................................................................................................................

JAMM-JAZZ Art Memmingen e.V.- the Beginning

Seit 1993 bis 1998 organisierte Oskar Riha Jazz-Konzerte in Memmingen auf eigene Faust und Risiko. Angefangen mit der „Initialzündung“ Paul Wertico (Schlagzeuger von Pat Metheny Group), Ralph Towner solo, Oregon, Al DiMeola, John Abercrombie, Egberto Gismonti, den damals noch unbekannten Joshua Redman, Dino Saluzzi, Bill Evans, u.v.mehr. Außer Pat Metheny (den er 1979 in München kennenlernte u. viele Male in USA und Italien dessen Konzerte besuchte, eine Freundschaft entstand), hatte er in dieser Zeit alle großen Gitarristen nach Memmingen geholt. Manches Mal wollte er aufhören, butterte rein, aber gab nicht auf. Viele Angebote, diese Konzerte in anderen Orten zu organisieren, schlug er aus. Für ihn kam nur sein Heimatort Ottobeuren und Memmingen in Frage.

1998 kam der Gedanke aufzugeben und es war der Kulturamtsleiter Dr. Hans-Wolfgang Bayer, der Oskar Riha anspornte weiter zu machen, einen Verein zu gründen. Es fanden sich 6 weitere Gründungsmitglieder und es sind bis heute über 90 treue Mitglieder, und es werden keine „roten Zahlen“ geschrieben. Großer Dank geht auch an die Sponsoren und die Stadt Memmingen. Im Juli 2011 wollte Oskar Riha aufhören, dann aber spornte ihn seine jetzige Ehefrau Susanne Schulzke-Riha an, gemeinsam weiter zu machen.
Elf Jahre lang arbeitete er für das renomierte Plattenlabel ECM in München, ist seit über 35 Jahren Musiklehrer für Klassische Gitarre an der Sing & Musikschule Memmingen und dem Strigl-Gymnasium. Preisträger des Memminger Kulturpreises 2011 und des Kulturpreises der Rupert-Gabler-Stiftung.

Auf die Frage, wieso er das überhaupt alles macht antwortete Oskar Riha:

„Ich liebe den Jazz und wollte alle daran teilhaben lassen, die diese Musik ebenfalls lieben.“

Und warum denn nach 7Jahren zum 6.Mal Pet Metheny, antwortet der alte Hase des Jazz-Universums:

„Memmingen kann sich glücklich schätzen, dass einer der "einflussreichsten und erfolgreichsten Jazzmusiker der Welt" bereits zum sechsten Mal hier gastiert und erstmalig nach 30 Jahren spielt er wieder mit einem festen Saxophonisten in seiner neu formierten "Unity Band". Veranstalter in anderen Städten beneiden uns dafür und außerdem organisieren wir auch in jedem Jahr Konzerte mit weniger namhaften Musiker (aber deshalb sicher nicht schlechter wie das letzte Konzert mit Jason Moran), leider sind da meistens die Besucherzahlen enttäuschend. Zudem geht es nicht um Namen, sondern einzig und allein sollte die Musik zählen!“.

Oskar und Susanne schlossen die Pforten des Vereins. Es mag an der Entwicklung liegen, in der Menschen lieber die Hallen für die "Chippendales" füllen, als sich die Größen des Welt-Jazz anzuhören. Es war nun nach etlichen Anläufen, an der Zeit, aufzuhören."
Herzlichen Dank an alle die kamen, unterstützten...mit machten.

..............................................................................................................................................................................................
Liebe Mitglieder, Werbepartner, Sponsoren und Freunde von JAMM "Jazz Art Memmingen" e.V.